Geschichte


Der Gasthof Valecz blickt auf eine nahezu 100-jährige Tradition zurück. Schon im Jahre 1920 bestand ein Gasthaus am Ortseingang von Paldau.

Im Jahre 1973 kaufte Josef Valecz sen. das Gasthaus und baute es in den darauffolgenden Jahren zu einem Gasthof mit fünf Gästezimmern um. Sportliche Aktivität spielte stets eine bedeutende Rolle für den Gasthof, welcher sich in unmittelbarer Nähe zum Fußballplatz des Paldauer Fußballvereins befindet.

1979 wurde eine vierbahnige Kegelbahn mit einem großen Saal erbaut. 1981 entstand der erste von zwei Tennisplätzen. 1989 wurde die zweite Anlage eröffnet.

Im Jahre 1989 übernahm Josef Valecz jun. mit seiner Gattin Josi den Gasthof und führte die altbewährte Tradition weiter. Seit 2010 arbeitet Tochter Vanessa an der Seite ihres Vaters im Gasthof, Schwester Valentina hilft gelegentlich aus. Die Familie Valecz legt großen Wert auf Familiensinn!